Zum Inhalt springen

Zusammenhalt im Sport in BW

Wie handeln, wenn ein Vereinsmitglied andere anpöbelt oder rassistisch beleidigt? Was tun, wenn einzelne Mitglieder die Werte des Vereins missachten? Durch das Projekt „Zusammenhalt im Sport in Baden-Württemberg“ (ZiS) unterstützen wir Sie bei solchen Fragen. Denn wo Zusammenhalt, Toleranz und Respekt vereinbart und auch gelebt werden, haben Rassismus und Diskriminierung schlechte Karten.

Kontakt

Johanna Kramer
Projektkoordinatorin für das LSV Projekt ZiS (Sitz beim WLSB)

Tel. +49 711 28077-166johanna.kramer@wlsb.de

Kontakt beim BSB

Britta Sturm / Laura Schneider

Tel. +49 761 15246-18 / -38schneider@bsj-freiburg.de

Angebote für Vereine und Verbände

Im Rahmen von Zusammenhalt im Sport in BW (ZiS) erhalten Vereine und Verbände verschiedene kostenfreie Angebote, die von ausgebildeten Coaches für Zusammenhalt im Sport umgesetzt werden. Unsere Coaches helfen Ihnen dabei Ihre Vereinsstrukturen für alle offen zu gestalten und sich gegen menschenfeindliche Einstellungen zu positionieren. Das Einstehen für gemeinsame Werte erzeugt bei den Mitgliedern ein Gefühl der Zugehörigkeit und des Zusammenhaltes und spricht neue Mitglieder an.

Coaches für Zusammenhalt im Sport

Sie möchten Teil des Netzwerks werden und sich gemeinsam mit uns für Zusammenhalt im Sport einsetzen? Bewerben Sie sich jetzt für die Ausbildung zum Coach 2021 bis zum 31. Dezember 2020 und nutzen Sie dafür unseren Bewerbungsbogen.

Ausschreibung 2021

Coach für Zusammenhalt im Sport

 


Zusammenhalt im Sport in Baden-Württemberg ist ein Kooperationsprojekt des Landessportverband Baden-Württemberg e.V. mit den drei Sportbünden: Badischer Sportbund Freiburg e.V., Badischer Sportbund Nord e.V., Württembergischer Landessportbund e.V. Das Projekt ist Teil des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe" und wird durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat gefördert.