Kontakt

Datenschutz-Schulungen für Sportvereine

Nach den 6 Informationsveranstaltungen im Sommer, bietet der BSB Freiburg nun tiefergehende Schulungen zum Thema Datenschutz für seine Sportvereine an.

Seit 25. Mai 2018 gelten europaweit die Vorschriften und Maßnahmen nach der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie das neue Bundesdatenschutzgesetz. Diese Gesetzesänderung kann auch ernstzunehmende Auswirklungen auf Vereine haben.

Nach der großen Resonanz zu unseren Infoveranstaltungen im Sommer 2018, in denen der BSB Freiburg über 1100 Vereinsvertreter über die Umsetzung und den ersten Handlungsbedarf der Vereine in Bezug auf die DSGVO informiert hat.

Nun möchten wir die Vereinsvertreter, die sich in ihrem Verein mit dem Thema Datenschutz befassen, ob nun offizielle gemeldeter Datenschutzbeauftragter oder „lediglich“ Ansprechpartner im Verein, tiefergehend zu diesem Thema schulen.


Hier wird es 2 Angebote geben:

Workshop Datenschutz:

Hier wird allen interessierten Vereinen die Möglichkeit geboten, in diesem Workshop gezielte Fragen zu klären und wir erarbeiten gemeinsam den jeweiligen Handlungsbedarf des Vereins. Es können bereits erstellte Unterlagen und Formulare mitgebracht werden die wir prüfen und ggf. überarbeiten werden.

Termin: 11.01.2019 im Caritas Tagungszentrum Freiburg

Zur Anmeldung und weiteren Informationen gelangen Sie hier.

 

Schulung für Datenschutzbeauftragte:

Diese Schulung richtet sich an alle Datenschutzbeauftragte und Datenschutzkoordinatoren unserer Sportvereine. Das Seminar vermittelt die Grundlagen des neuen Datenschutzrechts und der Datensicherheit und ermöglicht den Teilnehmenden als (künftige) Datenschutzbeauftragte eine Einschätzung der im (eigenen) Verein anstehenden Aufgaben und befähigt dazu diese sachgerecht umzusetzen.

Termin: 14. – 15.03.2019 im Caritas Tagungszentrum Freiburg

Zur Anmeldung und weiteren Informationen gelangen Sie hier.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Badischer Sportbund Freiburg e.V.

Myriam Hanser

Tel: 0761/15246-12

E-Mail: m.hanser@bsb-freiburg.de


Datenschutz - Achtung vor Betrügern!

Seit einigen Wochen verschickt die sogenannte „Datenschutzauskunft-Zentrale“ per Fax ein Formular, verbunden mit der Aufforderung dieses ausgefüllt zurückzusenden.

Mit der Überschrift „Eilige Fax-Mitteilung – Erfassung Gewerbebetriebe zum Basisdatenschutz nach EU-DSGVO“ soll der Eindruck erweckt werden, dass Sie rechtlich dazu verpflichtet sind dieses Formular zurückzusenden.

Dies ist nicht der Fall! Mit dem Zurücksenden des Formulars schließen Sie ein mehrjähriges, kostenpflichtiges Abonnement ab, das Sie 498 Euro zzgl. Ust. pro Jahr kostet. Das Schreiben sollte daher nicht beantwortet werden!

Sollten Sie eine solche Anfrage erhalten haben, geben Sie uns bitte Bescheid.


Datenschutz: Das geht jeden Vorstand an!

Welcher Handlungsbedarf ergibt sich für eine Vereinsführung?

Am 25. Mai 2018 trat die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Hierdurch wurde der bestehende nationale Datenschutz in einigen Punkten erweitert bzw. konkretisiert. Kernthese der gesetzlichen Neuvorgaben ist die Verpflichtung zur sachgerechten und mit den Vereinszwecken abgestimmten Nutzung bzw. Verarbeitung von überlassenen persönlichen Daten. Den sich hieraus für unsere Vereine ergebenden Handlungsbedarf wollen wir nachfolgend stichwortartig aufführen. Für eine weiterhin ordnungsgemäße Vereinsführung sollte deshalb auf folgendes geachtet werden:

  1.  Bei der Anmeldung eines Neu-Mitglieds im Verein ist von diesem eine Erklärung über die Verwendung und künftige Nutzung seiner Daten mit kurzer Belehrung zu unterschreiben. Ein entsprechendes Muster finden Sie hier.
  2. Über die Verarbeitungstätigkeiten von personenbezogenen Daten ist vom Verein ein Verzeichnis anzulegen und fortzuschreiben. Ein Beispiel finden Sie hier.
  3. Jeder, der in der Führung des Vereins mit personenbezogenen Daten der Mitglieder umgeht, hat nach entsprechender schriftlicher Belehrung eine Datenschutz-Geheimhaltungserklärung abzugeben. Das entsprechende Muster finden Sie hier.
  4. Datenschutzverletzungen müssen bei relevanten Risiken beim baden-württembergischen Landesdatenschutz-Beauftragten gemeldet werden. Hierzu gibt es auch eine aktuelle Informationsschrift zum Datenschutz für Vereine (Stand 25. Mai 2018) die Sie rechts unter "Downloads" finden.
  5. Wenn zehn oder mehr ehren- bzw. hauptamtlich Beschäftigte regelmäßig personenbezogene Daten der Mitglieder verarbeiten, muss vom Verein ein Datenschutzbeauftragter benannt werden.
     

Sollten weitere Fragen zum Datenschutz bestehen, steht der BSB wie immer zur Verfügung.

 

 

 

Mustervorlagen / Materialien:

Checkliste zur Datenschutzgrundverordnung

Muster Einwilligungserklärung (Aufnahmeantrag)

Muster Einwilligungserklärung (Aufnahmeantrag) - Kurzversion

Muster Satzungsregelung zum Datenschutz

Muster Datenschutz-Informationsblatt

Muster Datenschutzverpflichtungserklärung

Muster 1 Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten

Muster 2 Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten

Muster Auftragsverarbeitungvertrag

Recht am eigenen Bild

Anbieterkennzeichnungspflicht/Impressum

Muster Datenschutzerklärung Homepage

 

Praxisratgeber zum Datenschutz im Verein nach der DS-GVO

 

Aus- und Fortbildung

Sport in bw

Kinder und Jugendschutz

Verbände und vereine

 
 

www.bsb-freiburg.de

© 2013 BSB-Freiburg   Anfahrt   Kontakt   Impressum   Datenschutz   BSJ
zum Seitenanfang